Der von Ihnen verwendete Webbrowser ist veraltet und wird nicht unterstützt (einige Funktionen funktionieren möglicherweise nicht ordnungsgemäß). Bitte updaten Sie ihren Browser. Weitere Informationen zum Link hier.
Ich erkläre, die Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Kenntnis genommen zu haben.
Haben Sie kein Konto?
Sprache
Čeština
Slovenčina
English
Deutsch
Währung
Euro (EUR)
US-Dollar (USD)
Land
Deutschland
Anderes Land wählen
menu
Beauty Beratung Beauty Blog Versand und Zahlung

Versand

Transport für das Land: Deutschland
Versand Preis Kostenlose Lieferung ab
GLS GLS 7,82 € 198,00 €
Deutsche Post Deutsche Post Von 5,15 € 91,08 €
DHL DHL 5,80 € 138,60 €
DHL Express DHL Express Abhängig vom Paketvolumen
DHL Economy Select DHL Economy Select Abhängig vom Paketvolumen

Zahlung

Vorhandene Zahlungsarten sind von der gewählten Versandart abhängig.
Zahlung Preis
Banküberweisung (Vorausrechnung) 0 €
Cash 0 €
Zahlung mit Debit- / Kreditkarte in der Filiale 0 €
Debit- / Kreditkarte online 0 €
Kontakt Geschenke
Registrieren Sie sich und erhalten Sie Vorteile!

Warum fallen Haare aus?

17.10.2016

Warum fallen Haare aus und wie kann man effizient den Haarausfall bekämpfen? + 8 Tipps wie man den Haarausfall reduzieren kann und Top 5-Produkte zur Reduzierung des Haarausfalls.

Der Haarausfall ist ein ganz natürliche Bestandteil des Haarwechsels – ein ausgefallenes Haar wird durch ein neues ersetzt. Ein übermäßiges Ausfallen von Haarsträhnen, das zum Verlust des Haarvolumens und zum dünnen Haar führt, muss jedoch behandelt werden.

Warum fallen Haare aus?

Der Haarausfall kann diverse Ursachen haben. Es kann sich um eine genetische Disposition handeln, der Grund können aber auch Medikamente, diverse Erkrankungen (Schilddrüse, Lupus, Zuckerkrankheit) oder hormonelle Veränderungen z. B. während der Schwangerschaft sein. Einen übermäßiger Haarausfall kann man sich jedoch auch durch eine nicht schonende Behandlung der Haare herbeiführen.

Haarausfall bei Frauen

Bei Männer ist die häufigere Ursache des Haarausfalls die Vererbung. Die Ursachen des Haarausfalls bei Frauen liegen oftmals in einer strapazierenden Haarpflege, insbesondere wenn zu oft Glätteisen oder Lockenstab verwendet wird, das Haar zu oft gefärbt oder gebleicht wird oder wenn Styling-Produkte in Übermengen benutzt werden. Infolge dieser Belastung werden die Haare feiner und dünner und beginnen auszufallen.

Wie kann ich merken, dass mir die Haare mehr ausfallen als üblich ist?

Die meisten Menschen verlieren im Durchschnitt 50 bis 100 Haare jeden Tag. Nach dem Waschvorgang können bis zu 300 Haare ausfallen. Wenn die Haare jedoch mehr ausfallen als üblich ist und wenn in den Händen oder im Kamm ganze Haarbüschel bleiben, dann stimmt etwas nicht. Sie können das auch so merken, dass nach dem Aufstehen auf Ihrem Kissen viele Haare zu finden sind. Oder Sie können einen Haarausfall-Test machen → nehmen Sie etwa 15 Haare zwischen die Finger und versuchen Sie diese auszureißen. Wenn mehr als 6 Haare ausgefallen sind, dann kann es sich um ein Warnsignal handeln. Der Haarausfall wird oftmals auch von gereizter Kopfhaut, Schuppenbildung oder geänderter Haarstruktur begleitet.

Wie kann man den Haarausfall reduzieren?

1) Vorsicht bei minderwertigen Bürsten!

Ein zu häufiges Kämmen kann die Kopfhaut beschädigen. Vor allem eine minderwertige grobe Bürste oder ein derartiger Kamm können die Haarwurzeln verletzten. Beschaffen Sie sich lieber eine Bürste mit abgerundeten Borsten oder mit Naturborsten, die eine geringere Reibung und einen kleineren Verschleiß der Haare verursachen.

2) Reduzieren Sie die Häufigkeit der Waschvorgänge

Nasses Haar am meisten gegenüber Verletzung und Beschädigung empfindlich. Versuchen Sie, die Haare nicht täglich zu waschen und benutzen Sie spezielle Pflege für dünnes Haar. Um den Waschvorgang hinauszuschieben, sind auch Trockenshampoos perfekt geeignet, die das Haar sanft von Talg befreien und auffrischen, ohne dass es zwingend gewaschen werden muss. Denken Sie aber auch daran, dass Sie ein Trockenshampoo nur selten benutzen sollten. Schwerelos und sehr sanft ist beispielsweise das Trockenshampoo Nioxin Instant Fullness Dry Cleanser, dass das Haar an den Wurzeln sofort anhebt und für Volumen sorgt. Und außerdem ist es absolut silikonfrei!

3) Zu heißes Wasser beschädigt das Haar!

Achten Sie auf die richtige Wassertemperatur bei der Haarwäsche. Das Wasser sollte weder zu heiß noch zu kalt sein. Ebenfalls das Trocknen der Haare mit dem Handtuch sollte man sehr sanft durchführen und nicht die Haare mit voller Kraft reiben: Sie sollten nur das Wasser leicht vom Haar entfernen, am besten mit einem Handtuch mit Mikrofasern.

4) Schränken Sie das Styling ein – weniger Föhnen, Glätten und Locken kreieren

Jede Wärmebehandlung und Auftragung von Styling-Produkten schwächen das Haar. Versuchen Sie also, die Styling-Produkte so viel wie möglich einzuschränken und wirklich nur das notwendigste Minimum in möglichst feinster Textur zu benutzen. Wählen Sie ein Styling-Produkt für feines Haar, das nicht so belastend ist. Wenn Sie auf die Wärmebehandlung Ihrer Haare nicht verzichten können, versuchen Sie zumindest, an den Geräten immer die niedrigste Temperaturstufe einzustellen.

Probieren Sie zum Beispiel den Pflegeschaum Kerastasé Densifique Densimorphose aus, der die Haare regeneriert und zugleich für mehr Volumen sorgt. Auch der Verdichtungsschaum label.m Thickening Volume Foam ist perfekt, der speziell für dünnes Haar ohne Volumen entwickelt wurde.

5) Reduzieren Sie das Färben der Haare

Jede Färbung, insbesondere eine permanente Färbung, schwächt das Haar, das ist nicht Neues. Achten Sie jedoch darauf, dass die Farben möglichst wenig aggressiv sind. Wählen Sie lieber eine der Profi-Farben, die eine sophistiziertere Technologie haben, oftmals auch kein Ammoniak enthalten und schonender für das Haar sind. Am besten sind jedoch eine Haartönung.

6) Vorsicht auch beim zu häufigen Zusammenbinden der Haare

Ein zu häufiges Flechten der Haare kann die Haarfasern verletzen und das Haar beschädigen, sodass es brüchig wird. Versuchen Sie das Tragen von Haargummis zu reduzieren oder benutzen Sie lieber hochwertige Gummis, die speziell gestaltet sind, um das Haar nicht zu verletzen. Es handelt sich um sog. Spiralgummis, die z. B. folgende Marken anbieten: Invisibobble, hh simonsen, Papanga oder Knoties. Diese Gummis sind im Vergleich zu klassischen Haargummis gegenüber dem Haar wesentlich schonender, sie ziehen die Haare nicht zu fest zusammen, brechen die Haare nicht und hinterlassen im Haar auch keine Spuren!

7) Ergänzen Sie Proteine, Eisen und Vitamin B

Wir sind, was wir essen! Und die Qualität der Haare hängt auch von der Ernährung ab. Reduzieren Sie Einfachzucker und tierische Fette und ersetzen Sie diese durch Zerealien, Gemüse und Nüsse. Um das Haarwachstum wiederherzustellen, sind Proteine, Eisen und Lebensmittel mit Vitamin B von Bedeutung.

Insbesondere das Vitamin B5 (Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte) und B12 (Eier, Milch, Käse) sind ein sehr wichtiger Bestand unserer Ernährung im Kampf gegen den Haarausfall. Sie fördern nämlich die Bildung von Biotin, das das Haarwachstum stimuliert. Um die erforderlichen Vitamine zu ergänzen, können Sie auch die spezielle Vitaminbombe RENE FURTERER VITALFAN Antichute probieren, die gegen einen übermäßigen Haarausfall und Haarverdünnung wirkt.

8) Entspannung und Kopfmassage

Der Haarausfall kann auch durch eine schlechte Lebensweise (wenig Schlaf, Rauchen, Alkoholverzehr) gefördert werden. Versuchen Sie regelmäßig Sport zu treiben, achten Sie auf genügend Schlaf und vergessen Sie auch den Trinkhaushalt nicht! Sehr effizient ist ebenfalls eine Kopfmassage, die die Kopfhaut stimuliert.

TOP 5-Produkte, die Ihnen helfen werden, den Haarausfall zu reduzieren

Die effizienteste Form der Außenpflege für dünnes Haar sind Haarsera oder -wickel in Kombination mit erstklassigen Shampoos](https://www.glamot.cz/c/2648/sampony?fp=12984687) und Haarspülungen, die speziell für die Bekämpfung des Haarausfalls entwickelt wurden. Der Kernfaktor ist ihre regelmäßige und sorgfältige Verwendung! Seien Sie aber geduldig, die ersten sichtbaren Ergebnisse werden Sie erst nach 3–4 Monaten beobachten können.

    1. Kerastasé Specifique Hair Loss – verlängert den Lebenszyklus des Haarfollikels und aktiviert das Wachstum
    1. L'Oreal Seroxil – für ein festeres und dickeres Haar mit Sofort-Effekt
    1. Nioxin – Spezialmarke mit Produkten gegen einen übermäßigen Haarausfall und Haarverdünnung
    1. Kevin Murphy – Sonderpflege, separat für Frauen und Männer
    1. Kerastasé Densifique – eine einzigartige Kombination von Vitaminen (B3,B5,B6) und Hyaluronsäure für einen sofortigen Verdichtungseffekt und Aktivierung der nicht aktiven Haarbälge.

TIPP von Glamot für dünnes Haar

Unterschätzen Sie nicht die Wichtigkeit des richtigen Haarschnitts, der Farbe und der Frisur. Manchmal hilft auch, nur den Scheitel andres zu legen! Meiden Sie jedoch den Scheitel in der Mitte, dann sehen die Haare nämlich dünner und schlaffer aus. Mit einer kurzen Frisur wird das Haar weniger zum Haarausfall anfällig sein. Auch eine richtige Wahl der Farbe kann helfen. Zum Beispiel ein sanft meliertes Haar sorgt für optische Dichte, eine helle Farbe kann im Gegenteil die Haarverdünnung verdecken, da die Haarfarbe mehr der Farbe Ihrer Kopfhaut ähnelt.


Sind Sie in diesem Artikel interessiert? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden.

Diese Webseite verwendet Cookies als Teil ihres Dienstes. Mit dem Fortfahren auf dieser Seite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen, einschließlich der Informationen über die Entfernung und deren Ausschalten finden Sie hier .